Zum Inhalt springen

Datenschutzerklärung

 

Allgemeiner Hinweis

Herzlich Willkommen auf der Internetseite von Askal S.à r.l.. Wir freuen uns über Ihren Besuch.
Die Nutzung unserer Internetseite (Website) ist in der Regel ohne eine Angabe von personenbezogenen Daten möglich.

Bei der Nutzung einzelner Serviceangebote auf unserer Internetseite (Website) können sich für die Nutzung abweichende Regelungen ergeben, die wir Ihnen nachfolgend gesondert erläutern möchten.
Personenbezogene Daten sind alle Informationen, die direkt oder indirekt einer bestimmten natürlichen Person zugeordnet werden können (z. B. Name, Anschrift, E-Mailadresse, besondere Merkmale etc…).
Die rechtlichen Grundlagen und weitere Informationen zum Datenschutz sind im luxemburgischen Gesetz vom 1. August 2018, dem Gesetz vom 5. Mai 2005 sowie in der Datenschutz-Grundverordnung (EU) 2016/679 (DSGVO) zu finden.
Ihre Personenbezogenen Daten werden von uns nur gemäß den Bestimmungen des luxemburgischen und europäischen Datenschutzes verarbeitet. Die Speicherung personenbezogener Daten erfolgt nur, soweit dies zur Erbringung einer Leistung, für die Bereitstellung der Internetseite, zur Einhaltung gesetzlicher Vorgaben oder zu einem der angegebenen Zwecke erforderlich ist.

Die nachstehenden Ausführungen informieren Sie über die Art, den Umfang und den Zweck, sowie über die Nutzung und Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Anbieter/Verantwortlichen.

 

Verantwortlicher (Art. 4 Nr. 7 DS-GVO)

Askal S.à r.l.

4, Rue Pierre Richardot
L-6468 Echternach

Telefon: 00352 7292551

E-Mail:info@askal.lu

 

1.0 Bereitstellung der Website/Server-Logfiles

In der Regel ist die Nutzung unserer Website ohne die Angabe von personenbezogenen Daten möglich. Jedoch werden bei dem Besuch unserer Website gewisse anonymisierte Daten automatisch gespeichert, die zur Bereitstellung der Website nötig sind. Diese Daten sind keine personenbezogenen Daten und fallen nicht unter die gesetzlichen Regelungen der DSGVO oder dem luxemburgischen Datenschutzgesetz. Bei den Daten handelt es sich um sogenannte Server-Logfiles, die Ihr Internet-Browser an uns bzw. an unseren Webspace-Provider übermittelt, dort erfasst und gespeichert werden.

  • Ihr Browsertyp und-version
  • das verwendete Betriebssystem des Nutzers
  • Ihr Internet-Protokolladresse (IP-Adresse)
  • Datum und Uhrzeit
  • Websites, von der Sie uns besuchen (Referrer URL)
  • Websites und Content (Bilder, Dateien etc…) die auf unserer
    Website aufgerufen werden

Diese Daten werden getrennt von Ihren personenbezogenen Daten gespeichert, sofern Sie diese angegeben haben. So wird gewährleistet, dass keine Identifizierung einer bestimmten Person erfolgen kann.  

 

1.1 Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Nutzer zu ermöglichen. Die IP-Adresse wird für die Dauer der Sitzung gespeichert.

Weiterhin werden Logfiles gespeichert, um die Funktionsfähigkeit der Website zu gewährleisten, sowie um Missbrauch und Störungen zu beseitigen. Zudem dienen die Daten zur Optimierung und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.
Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken erfolgt in diesem Zusammenhang nicht.

In diesen Zwecken gründet auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. lit. f DSGVO.

 

1.2 Dauer der Speicherung/Löschung   

Die Löschung der im Punkt „Bereitstellung der Website/Server-Logfiles“ genannten Daten erfolgt, sobald der Zweck für die Speicherung entfällt. Spätestens jedoch nach Ablauf von 3 Monaten nach dem Aufruf unserer Website.

2.0 Kontaktmöglichkeit (E-Mail, Kontaktformular)

Auf unserer Website haben Sie die Möglichkeit, uns per E-Mail und/oder über ein Kontaktformular Nachrichten zu übermitteln.  Für eine Kontaktaufnahme sind folgende Pflichtangaben erforderlich.

  • Vorname und Name
  • Anschrift
  • Telefonnummer
  • E-Mail-Adresse

2.1 Folgen Verweigerung der Pflichtangaben

Der Interessent muss uns in die Möglichkeit versetzen, ihn auch über andere Merkmale als die E-Mailadresse identifizieren zu können. Sollten die für uns wichtigen Pflichtangaben verweigert werden, können wir keine Angebote erstellen.  

 

3.0 Zweck der Datenverarbeitung

3.1 Kontaktformular/E-Mail

Zum Zwecke der Bearbeitung der Kontaktaufnahme werden die vom Nutzer freiwillig

gemachten Angaben gespeichert. Die Speicherung der Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage nach Art. 6. Abs. 1 lit. a DSGVO.

 

3.2 Vertragserfüllung/Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

Sobald mit uns Rechtsgeschäft zustande gekommen ist oder uns eine Angebotsanfrage vorliegt, wird die Verarbeitung zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

 

3.3 Rechtliche Verpflichtungen

Sobald mit uns ein Rechtsgeschäft zustande gekommen ist, ist zur Erfüllung rechtlicher Verpflichtungen die Verarbeitung erforderlich. Die Verarbeitung der Daten erfolgt auf der Rechtsgrundlage nach Art. 6 Abs. 1 c DSGVO.

 

4.0 Dauer der Speicherung/Löschung

4.1

Die unter Punkt 3.1 Kontaktmöglichkeit erhobenen Daten werden gelöscht, sobald der Zweck für die Speicherung entfällt.

 

4.2

Die unter Punkt 3.2 Vertragserfüllung/Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen zu verarbeitenden Daten werden nach 10 Jahren gelöscht.

 

4.3

Die unter Punkt 3.3 Rechtliche Verpflichtung verarbeitenden Daten werden nach 10 Jahren gelöscht.    

 

 

5.0 Unterrichtung über die Nutzung von Cookies

  • Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
    Auf verschiedenen Seiten verwenden die von uns eingesetzten Webservices Cookies, um die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Bei den sogenannten Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die Ihr Browser auf Ihrem Rechner ablegen kann. Diese Textdateien enthalten eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen unserer Website ermöglichen. Der Vorgang des Ablegens einer Cookie-Datei wird auch „ein Cookie setzen“ genannt.
  • Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
    6 Abs. 1 lit. f DS-GVO (berechtigtes Interesse). Unser berechtigtes Interesse besteht in der Erhaltung der vollen Funktionsfähigkeit unserer Website, die Steigerung der Bedienbarkeit sowie die Ermöglichung einer individuellen Besucheransprache. Eine Identifizierung einzelner Seitenbesucher ist mit der Cookie-Technologie nur möglich, wenn der Seitenbesucher zuvor auf Basis einer gesonderten Einwilligung entsprechende personenbezogene Daten angegeben hat.
  • Zweck der Verarbeitung
    Die Cookies werden gesetzt, um die volle Funktionsfähigkeit unserer Website zu erhalten und die Bedienbarkeit zu verbessern. Zudem ermöglicht die Cooke-Technologie, einzelne Besucher durch Pseudonyme, z. B. eine individuelle, beliebige ID, wiederzuerkennen, so dass es möglich ist, individuellere Leistungen anzubieten.
  • Dauer der Speicherung
    Die Speicherung der Cookies erfolgt bis zur Löschung in Ihrem Browser oder, wenn es sich um ein Session-Cookie handelt, bis die Session abgelaufen ist.
  • Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
    Sie können Ihren Browser selbst nach Ihren Wünschen so einrichten, dass das Setzen von Cookies generell verhindert wird. Sie können dann von Fall zu Fall über die Annahme von Cookies entscheiden oder die Annahme von Cookies grundsätzlich akzeptieren. Cookies können zu unterschiedlichen Zwecken eingesetzt werden, z. B. um zu erkennen, dass Ihr PC schon einmal eine Verbindung zu einem Webangebot hatte (dauerhafte Cookies) oder um zuletzt angesehene Angebote zu speichern (Sitzungs-Cookies). Auf unserer Website werden Cookies eingesetzt, um Ihnen einen gesteigerten Benutzerkomfort zu bieten. Um diese Komfortfunktionen nutzen zu können, empfehlen wir Ihnen, die Annahme von Cookies für unser Webangebot zu erlauben. Die Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten richten sich im Übrigen nach den nachfolgend in dieser Datenschutzerklärung geschilderten generellen Regelung zum datenschutzrechtlichen Widerspruchsrecht und Löschungsanspruch.

6.0 Datensicherheit und Datenschutz, Kommunikation per E-Mail

Ihre personenbezogenen Daten werden durch technische und organisatorische Maßnahmen so bei der Erhebung, Speicherung und Verarbeitung geschützt, dass sie für Dritte nicht zugänglich sind. Bei einer unverschlüsselten Kommunikation per E-Mail kann die vollständige Datensicherheit auf dem Übertragungsweg zu unseren IT-Systemen von uns nicht gewährleistet werden, so dass wir bei Informationen mit hohem Geheimhaltungsbedürfnissen eine verschlüsselte Kommunikation oder den Postweg empfehlen.

 

 

7.0 Auskunftsanspruch und Berichtigungswünsche – Löschung & Sperrung von Daten – Widerruf von Einwilligungen – Widerspruchsrecht

 

7.1 Auskunftsanspruch

Sie haben das Recht, eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten. Sofern dies der Fall ist, haben Sie das Recht auf Auskunft über die in Art. 15 Abs. 1 DS-GVO benannten Informationen, soweit nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden (Art. 15 Abs. 4 DS-GVO).

 

7.2 Berichtigungsanspruch

Sie haben gem. Art. 16 DSGVO das Recht, bei uns ggf. falsch hinterlegte personenbezogene Daten jederzeit korrigieren zu lassen.

 

7.3 Recht auf Löschung

Sie haben gem. Art. 17 Abs. 1 DS-GVO das Recht darauf, dass wir die über Sie erhobenen personenbezogenen Daten löschen, wenn die Daten entweder nicht mehr benötigt werden, aufgrund des Widerspruchs Ihrer Einwilligung die Rechtsgrundlage ersatzlos entfallen ist, Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben und keine berechtigten Gründe für die Verarbeitung vorliegen, Ihre Daten unrechtmäßig verarbeitet werden, eine rechtliche Verpflichtung dies erfordert oder eine Erhebung gem. Art. 8 Abs. 1 DS-GVO stattgefunden hat.

Das Recht besteht gem. Art. 17 Abs. 3 DS-GVO nicht, soweit die Verarbeitung zur Ausübung des Rechtes auf freie Meinungsäußerung und Informationen erforderlich ist. Zudem besteht es nicht, wenn es auf Grundlage einer rechtlichen Verpflichtung erhoben worden ist, oder die Daten der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen.

 

7.4 Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Gemäß Art. 18 Abs. 1 DS-GVO haben Sie in einzelnen Fällen das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu verlangen.

Dies ist der Fall, wenn

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten bestritten wird
  • Die Verarbeitung unrechtmäßig ist
  • Die Daten nicht länger für den Verarbeitungszweck benötigt werden, aber der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen dienen
  • Ein Widerspruch gegen die Verarbeitung gem. Art. 21 Abs. 1 DS-GVO eingelegt worden ist und noch unklar ist, welche Interessen überwiegen

7.5 Recht auf Widerruf einer Einwilligung

Sofern Sie uns nach Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder nach Art. 9 Abs. 2 lit a DS-GVO eine ausdrückliche Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Bitte beachten Sie, dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitungen hierdurch nicht berührt wird.

 

7.6 Recht auf Widerspruch gegen die Datenverarbeitung

Sie können gem. Art. 21 DS-GVO einer Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten jederzeit widersprechen, soweit die Verarbeitung aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DS-GVO erfolgt.

 

8.0 Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, dass wir Ihnen die Ihre Person betreffenden Daten, die Sie uns übermittelt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zur Verfügung stellen. Sie können zudem verlangen, dass wir diese Daten einem Dritten, auf Ihre erste Weisung hin unverzüglich übermitteln, sofern die Verarbeitung auf eine Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO oder Art. 9 Abs. 2 lit a DSGVO oder einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. lit. b DS-GVO beruht und die Verarbeitung durch uns im Rahmen einer automatisierten Datenverarbeitung erfolgt, Bei einer Ausübung dieses Rechts der Datenübertragbarkeit haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Recht anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit besteht nicht für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

 

9.0 Wie können Sie Ihre vorstehenden Rechte wahrnehmen

Ihre Rechte können Sie jederzeit wahrnehmen, indem Sie sich an den nachfolgend aufgeführten Kontakt wenden.

Askal S. à r. l.

4, Rue Pierre Richardot
L-6468 Echternach

Telefon: 00352 7292551

E-Mail:info@askal.lu 

 

10.0 Beschwerderecht bei der CNPD oder einer sonstigen zuständigen Aufsichtsbehörde

Sofern Sie den Verdacht haben, dass Ihre Daten rechtswidrig verarbeitet werden, können Sie jederzeit eine gerichtliche Klärung herbeiführen.
Unabhängig davon, steht Ihnen die Möglichkeit zur Verfügung, sich an die CNPD oder einer sonstigen zuständigen Aufsichtsbehörde zu wenden. Das Beschwerderecht steht Ihnen in dem

EU-Mitgliedsstaat Ihres Aufenthaltsortes, Ihres Arbeitsplatzes und/oder des Orts des vermeintlichen Verstoßes zu, d. h. Sie können die Aufsichtsbehörde, an die Sie sich wenden, an den oben genannten Orten wählen. Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet Sie dann über den Stand und die Ergebnisse Ihrer Eingabe, einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DS-GVO.